ganz links: W. Priebe Loyo, Stellv. Marktleiter Dehner-Garten-Center; rechts vom OB Andy Bädeker, Geschäftsführer Auricher Werte GmbH (ÖKORENTA Gruppe), ganz rechts Manuel Dehmel, Leiter eMobility CITYWATT GmbH

Aurich, Ruderting 27.01.2022 – Nach erfolgreichem Probebetrieb haben ÖKORENTA und CITYWATT die E-Ladestationen des Fonds ÖKORENTA Infrastruktur 13E in Koblenz und in Münster offiziell eröffnet. Bei den Veranstaltungen machten sich vor Ort auch Vertreter der Politik ein Bild und begrüßten das zukunftsweisende Engagement der beiden mittelständischen Unternehmen in der Region.

„Im direkten Stadtbereich in Koblenz gibt es nur wenige Möglichkeiten, das Auto aufzuladen. Ich freue mich, dass private Investoren eine solche Infrastruktur zum Schnellladen schaffen. In der Verbindung mit dem Einzelhandel ist dies ideal“, betonte David Langner, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz. In Münster hob Stadtbaurat Robin Denstorff hervor, die doppelte Nutzung vorhandener Flächen sei genau der richtige Weg für den Ausbau von Ladeinfrastruktur, den die Stadt Münster daher sehr begrüße. Beide CITYWATT- Ladeparks befinden sich auf dem Gelände der örtlichen Dehner Garten-Center.

„Viele Menschen wollen die Mobilitätswende nicht nur mitgestalten, indem sie ein E-Auto fahren, sondern auch indem sie in die zugehörige Infrastruktur investieren“, so erläuterte Jörg Busboom, Geschäftsführer der ÖKORENTA, die große Nachfrage, die der Fonds erfährt in seiner Rede zur Eröffnung des Ladeparks in Koblenz. Bislang hat der Fonds bereits 10 Mio. Euro eingesammelt. Grün denkende und handelnde Anlegerinnen und Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen und Miteigentümer an einer Reihe deutschlandweiter E-Tankstellen werden.

Quelle: ÖKORENTA, CITYWATT (PM vom 27.01.2022)