Die epk media GmbH & Co. KG ist eine vertrauensbasierte Sachwerte-Denkfabrik, neudeutsch Thinktank genannt, die unter einem Dach ein Fachmedienbüro, ein Sachverständigenbüro sowie eine Immobilientransaktionsberatung vereint.

Sachkunde muss man dem Managing Partner Edmund Pelikan als jahrzehntelanger Marktbeobachter sowie Sachwertexperte unterstellen, ob man seine Medienkommentare nun mag oder nicht. Er war nach seinem Abitur und einer finanzwirtschaftlichen Ausbildung zunächst in diversen Banken mit dem Fokus auf Immobilien und Sachwertanlagen tätig. Seit nunmehr zwei Jahrzehnten ist er resozialisiert und arbeitet als Wirtschaftspublizist (trusted media), Sachverständiger von Sachwertanlagen und Investmentvermögen (trusted asset und trusted consultant) sowie als Immobilientransaktionsberater (trusted value). Daneben gründete er vor knapp zehn Jahren die Stiftung Finanzbildung.

Das Sachverständigenbüro steht unter dem Motto Trusted Facts. Hier werden die Aufnahme, die Recherche, die Analyse von Finanzfakten über die finanzpädagogische Erläuterung, die Due Diligence von Finanzprodukten sowie Finanzmanager und deren Anbieter im Rahmen von Gutachten und Dossiers evaluiert sowie Dossiers und Gutachten erstellt, z. B. als Sachverständiger für den Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. Daneben tritt Edmund Pelikan als Dozent und Referent auf, z. B. auf der Vermögensverwaltertour der Privatbank Hauck & Aufhäuser oder der Kompetenz-hoch-5-Vortragsreihe.

Im Mittelpunkt der Sachverständigentätigkeit steht aber immer der Mensch. Übertragen kann man also von Finanzanthropologie sprechen. Begründet ist dies in der langjährigen Marktbeobachtung, dass ein Investment mit verschlechternden Marktdaten von seriösen und engagierten Menschen wieder ins Positive gedreht werden kann bzw. zumindest Anlagegelder im Wesentlichen gerettet werden können. Hier kommen Sachwerte in Asset-Portfolios künftig eine größere Bedeutung zu. Deshalb muss jeder Investor sich immer zuerst die handelnden Personen betrachten, bevor er in die natürlich trotzdem notwendige Produktprüfung geht.

 Beispiele für die Sachverständigentätigkeit sind:

  • Entwicklung und Steuerung von personenbezogenen Due-Diligence-Prozessen
  • Erstellung von Asset-Manager-Dossiers
  • Evaluation von Sachwert- und Investmentvermögen
  • Externes Controlling der Anlagerichtlinien bei Sachwertanlagen und Sachwertfonds
  • Recherche, Marktbeobachtung und Analyse von Finanzanlagenanbietern
  • Überprüfung von Finanzberatern und Banken auf Seriosität der Anlageempfehlungen
  • Entwicklung und Durchführung von finanzpädagogischen Schulungen

Edmund Pelikan Curriculum Vitae

Veröffentlichungen aus dem epk media Verlag:

  • Fachmagazin „BeteiligungsReport“ (seit 2003)
  • Wirtschaftsmagazin „economissimus“ (seit 2015)
  • Wirtschaftsfilm „AndersInvestieren“ (2011)
  • Buch – Streitschrift „Pseudologie der Finanzpolitik“ (2015)
  • Buch – Streitschrift „Monetäre Demenz?“ (2012)
  • Buch „AndersInvestieren“ (2010)
  • Jahrbuchreihe „Beteiligungskompass“ (2004 – 2017)

Kontakt:
Altstadt 296
84028 Landshut
Tel.: + 49 (0)871 430 633 0
Fax: + 49 (0)871 430 633 11
sekretariat@epk24.de