Hamburg, 12. Mai 2020 – Das aktuelle Angebot Logistik Opportunitäten Nr. 1 von Solvium Capital ist schon zu rund 80 Prozent platziert. Das Unternehmen erwartet die Vollplatzierung bis Ende Juni. Gerade in der aktuellen Krise sei vielen Anlegern bewusst, wie wichtig eine funktionierende Logistik für die Gesellschaft und Wirtschaft ist, sagte Geschäftsführer André Wreth. In Deutschland boome der Paketversand aktuell wie sonst nur im Weihnachtsgeschäft. Die Nachfrage nach Wechselkoffern sei deshalb sehr hoch.

Gleichzeitig meldet das Unternehmen, bereits mehr als 15 Mio. Euro in Logistikequipment investiert zu haben. Das ursprünglich als Blindpool konzipierte Angebot Logistik Opportunitäten Nr. 1 übertrifft mit einer Investitionsrendite von mehr als 15 Prozent pro Jahr die Zielmarke von 13,5 Prozent deutlich. Das bestätigen die regelmäßigen Berichte der externen Prüfungsgesellschaft im Rahmen der sogenannten „nachgelagerten Investitionsbeurteilung“.

„Mit unseren Investitionen haben wir den Beweis angetreten, dass unser Konzept aufgeht. In jeder Marktlage gibt es günstige Kaufgelegenheiten. Man muss sie erkennen und dann gezielt investieren“, so Solvium-Geschäftsführer Marc Schumann. „Beispielsweise bestellen zurzeit zunehmend Produktionsunternehmen Container und Tankcontainer, um ihre Produkte zwischenlagern zu können. Da ist eine ganz neue Nachfrage entstanden, die wir bedienen können.“

Die Vermögensanlage Logistik Opportunitäten Nr. 1 mit einer kurzen Festzinslaufzeit von drei Jahren und einem Basiszins von jährlich 4,70 Prozent, bei monatlicher Zinszahlung, kann durch eine Bonuszahlung für die Zustimmung zu E-Mail-Korrespondenz (statt Briefpost) bis zu 4,94 Prozent jährlich erreichen. Die reguläre Zinslaufzeit von 3 Jahren können Anleger auf Wunsch zweimal um je 24 Monate verlängern. Bei Verlängerung steigt die jährliche Basisverzinsung, die monatlich anteilig ausgezahlt wird, für diesen Zeitraum auf 4,85 Prozent (5,09 Prozent inklusive Bonus) jährlich. Anleger, die vorzeitig über ihr Kapital verfügen wollen, können ohne Angabe von Gründen bereits nach 24 Monaten den Vertrag an die Anbieterin übertragen. Die Mindestanlage beträgt 10.000 Euro; zusätzlich ist ein Agio von bis zu 2 Prozent fällig.

Solvium verfügt seit der Unternehmensgründung 2011 über einen ausgezeichneten Track Record. Mit mehr als 25 Mitarbeitern in Deutschland betreut Solvium Kunden mit insgesamt über 11.000 geschlossenen Verträgen und hat bislang mehr als 280 Millionen Euro Anlegerkapital investiert. Alle Miet-, Zins- und Rückzahlungen, mittlerweile mehr als 80 Mio. Euro, wurden planmäßig und pünktlich geleistet. Das Unternehmen wird geleitet von den Geschäftsführern Marc Schumann und André Wreth. Jürgen Kestler und André Wreth sind Geschäftsführer der Solvium Capital Vertriebs GmbH.

Quelle: Solvium Capital (Pressemitteilung vom 12.05.2020)