„Der Fondsbrief“ Nr. 344:

  • Container-Deal aus einer Hand. Solvium verkauft Wechselkoffer und mietet sie für fünf Jahre zurück. Eine Wette unter anderem auf die Weltwirtschaft und steigenden Online-Handel. (Seite 2)
  • Blind Pool verboten. Die zuständigen Ministerien führen neue Regeln für Finanzprodukte nach dem Vermögensanlagengesetz ein. Ob dadurch der Schutz für Verbraucher und Anleger verbessert wird? (Seite 4)
  • Globale Investmentmärkte schwächeln. Jones Lang LaSalle hat die Umsätze des ersten Halbjahrs analysiert. Im Plus liegen nur die asiatischen Immobilienmärkte. Doch das reicht nicht aus, das weltweite Minus zu vermeiden. (Seite 8)
  • Informations-Defizit. Helmut Schulz-Jodexnis berichtet im Gespräch mit dem Fondsbrief über mangelnde Kenntnisse zu Sachwerten selbst bei vermögenden Kunden. Basiswissen ist gefragt. (Seite 9)
  • Deckelung greift ins Leere. Berlin will die Mietpreisbremse auf Gewerbeimmobilien ausweiten. Logisch, dass die Branche he eine eigene Meinung dazu hat. (Seite 11)
  • Trend zu Nebenlagen. Die deutschen Büromärkte präsentieren sich weiterhin positiv. Dieses Fazit zieht Wealthcap in seinem aktuellen Marktüberblick. Abseits der Top-Lagen sind die Mieten am stärksten gestiegen (Seite 15)
  • Spezialfonds dominieren das Neugeschäft. Knapp 42 Milliarden Euro flossen den deutschen Fonds im ersten Halbjahr zu, meldet der Bundesverband BVI. Deutlich stieg das Nettovermögen unter anderem in den offenen Immobilienfonds. (Seite 16)
  • Das Letzte. Tausend-Prozent-Zoll auf Lego? Zugegeben – Fake news. Aber durchaus nicht unwahrscheinlich bei einem US-Präsidenten Donald Trump, der sauer ist, weil Dänemark Grönland nicht verkaufen will. (Seite 18)

Mit freundlichen Grüßen,

Markus Gotzi, Dr. Ruth Vierbuchen und Werner Rohmert sowie

Ihr Team von „Der Immobilienbrief“

Research Medien AG