©Buss_CapitalHamburg, 30. September 2016 – Buss Capital veröffentlicht heute die Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015. Der Anbieter von Sachwertanlagen hat mit 16 Containerdirektinvestments und einem geschlossenen Publikums-AIF rund 81 Millionen Euro eingeworben.

Damit hat er sein Vorjahresergebnis erneut um rund 19 Prozent übertroffen. Die zehn laufenden geschlossenen Fonds erzielten solide Ergebnisse: Alle fünf Containerfonds zahlten prospektgemäß aus. Der Buss Immobilienfonds 1 kürzte als Auflage der Anschlussfinanzierung zum 01.01.2016 im Jahr 2015 die Auszahlungen an die Anleger um 2,5 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent. Diese Kürzung ist jedoch als vorzeitige Darlehenstilgung zu verstehen und wird sich nicht auf die prognostizierte Gesamtauszahlung auswirken. Der Buss Schiffsfonds 4, der sich nach wie vor in einem besonders schwierigen Marktumfeld bewegt, konnte im Berichtsjahr keine Auszahlungen  an die Anleger leisten. Insgesamt zahlten die laufenden Fonds im Schnitt 6,4 Prozent und damit rund 20,1 Millionen Euro an die Anleger aus.

Ein Höhepunkt im Berichtsjahr war der Verkauf der Genussrechte der Buss Kreuzfahrtfonds 1 und 2, die beide die prognostizierten Gesamtauszahlungen übertrafen. Ein weiterer war der Vertriebsstart des ersten geschlossenen Publikums-AIF Buss Investment 1, der die ersten beiden Auszahlungen an die Anleger bereits planmäßig im Jahr 2016 geleistet hat.

Quelle: Buss Capital