Matthias Hofmann (links) und Ralf Cont

Matthias Hofmann (links) und Ralf Cont

Bamberg, 26.September 2016 – Die Kapitalverwaltungsgesellschaft der PROJECT Investment Gruppe hat auf ihrer Hauptversammlung am 10. August 2016 die Erhöhung des Grundkapitals um 700.000 Euro beschlossen. Das auf eine Million Euro erhöhte Grundkapital ist mit Stand 29. August 2016 im Handelsregister unter HRB 7614 eingetragen worden.

Der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT Investment setzt seine nachhaltige Stabilitätsstrategie fort. Nicht nur die reine Eigenkapitalbasis und die breite Streuung der Beteiligungsangebote in mindestens 10 Immobilienentwicklungen je Fonds gehören zur Sicherheitsarchitektur der Franken. Auch die Absicherung der Anleger durch steigende Kapitalreserven der emittierenden Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) bilden ein Sicherheitsmerkmal des Bamberger Investmenthauses. „Das bisherige Grundkapital in Höhe von 300.000 Euro konnten wir aus Gesellschaftsmitteln mehr als verdreifachen. Durch diese signifikante Erhöhung sind unsere Anleger zusätzlich abgesichert“, freuen sich die Vorstände der PROJECT Investment AG, Matthias Hofmann und Ralf Cont.

Die im Mai 2013 gegründete Kapitalverwaltungsgesellschaft PROJECT Investment AG verwaltet derzeit neun verschiedene Immobilieninvestmentvermögen in Form von geschlossenen Alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger und Spezial-AIF für semiprofessionelle und institutionelle Investoren. Die  PROJECT-KVG beschäftigt 26 Spezialisten, die ein Fondsvolumen von über 300 Millionen Euro verwalten.

Aktuell entwickelt die PROJECT Gruppe mit ihrem exklusiven Asset Manager PROJECT Immobilien und insgesamt 486 Immobilienspezialisten 70 Objekte in den acht Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien mit einem Verkaufsvolumen von über 1,5 Milliarden Euro.

Quelle: PROJECT Investment Gruppe