© MPCHamburg / Amsterdam, 7. September 2016 – Die niederländische Tochtergesellschaft des Hamburger Asset- und Investment-Managers MPC Capital AG, Cairn Real Estate („Cairn“), hat ihr Portfolio deutlich ausgebaut. Mit der Umsetzung von zwei Projekten auf dem holländischen und deutschen Gewerbeimmobilienmarkt erhöht Cairn sein gemanagtes Volumen um knapp 100 Millionen Euro. MPC Capital ist als Co-Investor in beiden Transaktionen engagiert.

In einem Joint Venture mit der Investmentgruppe AT Capital hat Cairn ein Portfolio von zehn regionalen Einkaufszentren für die Nahversorgung in den Niederlanden erworben. Der Preis für das Portfolio mit einer Bruttoverkaufsfläche von etwa 27.500 Quadratmetern ag bei rund 60 Millionen Euro. Bei einem Großteil der Objekte handelt es sich um Core-Immobilien. Bei einem weiteren Teil plant Cairn, mit gezielten Verbesserungen in Gebäudequalität und Mieterstruktur zusätzliche Wertsteigerungen zu realisieren. Rund 98 Prozent der Fläche sind an solvente Kunden vermietet, darunter Supermarktketten wie Albert Heijn, Aldi, EMTE oder Jumbo.

Auf Basis einer langfristigen strategischen Zusammenarbeit mit der AT Capital Group soll das Portfolio durch zusätzliche Ankäufe von einzelnen Objekten und die Anbindung weiterer Immobilienportfolios ausgebaut werden. Zu diesem Zweck wurde das Joint Venture von AT Capital Group und Cairn mit dem Namen „Dutch REAM B.V.“ gegründet.

Das zweite Projekt ist eine Aufstockung des bereits bestehenden „Real Estate Growth Funds“, ein ursprünglich von ABN AMRO MeesPierson aufgelegter holländischer Spezial-AIF für professionelle Investoren, dessen Management Cairn vor vier Jahren übernommen hatte. Der Fonds ist bereits in Immobilien im Bereich Logistik und Leichtindustrie in den Niederlanden mit einem Gesamtvolumen von rund 115 Millionen Euro investiert. Über eine Kapitalerhöhung wurden nun vier weitere Objekte in den Fonds eingebracht. Das Gesamtvolumen des Fonds liegt somit bei etwa 150 Millionen Euro.

Mit dieser Erhöhung des Fondsvolumens weiten Cairn und MPC Capital die Investmentstrategie des Fonds auf den deutschen Markt aus: Von den vier neuen Objekten befinden sich drei im Westen und Norden Deutschlands, ein weiteres in den Niederlanden. Eine weitere regionale Diversifizierung des Fondsportfolios in andere ausgewählte europäische Länder ist vorgesehen. Das Fondsvolumen soll dabei mittelfristig auf  300 Millionen bis 400 Millionen Euro erhöht werden.

Quelle: MPC Capital AG