Lloyd_Logo_85pxHamburg, 28. September 2016 –  Die Lloyd Fonds AG veröffentlicht den Halbjahresbericht 2016 und bestätigt damit die am 20. Juli veröffentlichten vorläufigen Zahlen.

Wie der Investment und Asset Manager aus Hamburg mitteilte, konnte das Ergebnis vor Steuern (EBT) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (0,7 Millionen Euro) auf 2,1 Millionen Euro verdreifacht werden. Grund dafür sind die gestiegenen, margenstarken Erlöse durch zwei große Transaktionen im Immobilienbereich. Das daraus resultierende Konzernergebnis in Höhe von 1,8 Millionen Euro wurde bestätigt, ebenso wie die Prognose für das Gesamtjahr im oberen Bereich der Spanne zwischen zwei und drei Millionen Euro. Der Konzern verfügt über eine komfortable Liquiditätsausstattung in Höhe von 10,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 8,3 Millionen Euro) und ist damit für die weitere Entwicklung der Zukunftsstrategie gut aufgestellt.

Quelle: LLoyd Fonds AG