©PI Pro Investor

©PI Pro Investor

Landshut, 19.08.2016 – Der mit dem Deutschen BeteiligungsPreis 2015 ausgezeichnete alternative Spezialfonds (AIF) für Großinvestoren von PI Pro·Investor wird nur noch Investoren bis 31.12.2016 aufnehmen.

Der PI Spezial Wohnportfolio Deutschland GmbH & Co. geschlossene Investment KG befindet sich im finalen Due Diligence Prozess für die ersten Immobilienakquisitionen. Der Fokus der Investitionsstratgie liegt auf deutschen Bestandswohnimmobilien in B- und C- Städten in attraktiven Metrolpolregionen, mit nachvollziehbarem Wertschöpfungspotential. Er basiert auf der bewährten und erfolgreichen „Pro·Investor“ Strategie und kann von Semiprofessionellen und Professionellen Anlegern bereits ab 200.000 Euro zur Beimischung gezeichnet werden.

Bei diesem bereits mehrfach prämierten und publizistisch gelobten Assetmanagementansatz stellt die verantwortliche Kapitalverwaltungsgesellschaft PI Fondsmanagment GmbH & Co. KG als echter und unabhängiger Sachwertvermögensverwalter die Interessen der Investoren in den Vordergrund. Auch durch die Ergebnisbeteiligung aller wesentlicher Dienstleister ist ein hohes Maß an Interessenidentität gewährleistet. Der Alternative Investmentfonds schafft mit der Wohnimmobilieninvestition in Bestandsobjekte mit Wertschöpfungspotential echte Sachwerte durch eingetragene Eigentumsrechte, bietet der Investorengemeinschaft aktive Mitgestaltungsrechte und schafft bei laufenden Auszahlungen von bis zu 4% p.a. Werte durch konsequente Beseitigung von Leerstand und Substanzverbesserungen.

In der Laudatio des Deutschen BeteiligungsPreises wurde durch den Laudator Dr. Alfred Schmeding diese Qualität des PI Spezial Wohnimmobilienportfolio Deutschland besonders unterstrichen: „Zusammenfassend wird somit dem PI Spezial Wohnportfolio Deutschland ein vorbildliches, anlegerorientiertes Beteiligungsangebot mit überdurchschnittlicher Transparenz und Mitbestimmungsrechten attestiert.“

„Wir sind sehr stolz, dass wir in den Vorgängerfonds beweisen konnten, dass der hier angestrebte jährliche Durchschnittsertrag von 6,2 Prozent trotz einer  sehr konservativen Kalkulationsgrundlage realistisch erreichbar sind und sogar signifikant übertroffen werden können“, so Klaus Wolfermann, geschäftsführender Gesellschafter der PI Pro·Investor Gruppe.

Quelle: PI Pro Investor