FlashNew York/London/Frankfurt, 11. Juli 2016 – Die New Yorker Investmentgesellschaft Madison International Realty verkündet die Schließung des Madison International Real Estate Liquidity Fund VI LP („Fund VI“). Mit einem Eigenkapital von 1,39 Milliarden US‐Dollar ist dies der bislang größte Fonds des Unternehmens inklusive Sidecar‐Arrangements, Co‐Investments und GP Engagements. 

„Fund VI hat das angestrebte Zeichnungsvolumen von 950 Millionen US‐Dollar übertroffen und institutionelle Investoren aus aller Welt für sich begeistert“, sagt Ronald M. Dickerman, Gründer und President von Madison. „Der große Erfolg beim Akquirieren der Gelder für Fund VI belegt das hohe Vertrauen der Anleger in die einzigartige Investmentstrategie von Madison, die darin besteht, Zweitmarktanteile an erstklassigen Gewerbeimmobilien und Portfolien in den wichtigsten Märkten in den USA und Westeuropa zu erwerben.Diese Strategie hat bei minimaler Volatilität nachweislich asymmetrische Renditen in unterschiedlichen Wirtschaftszyklen generiert. Wir sind davon überzeugt, dass sie in Phasen wirtschaftlicher Unsicherheit antizyklisch wirkt. Mit Fund VI haben wir einen weiteren globalen Fonds aufgelegt, für den wir großen Zuspruch sowohl bei bestehenden als auch bei neuen Investoren erfahren haben.“

Madison hat sich darauf spezialisiert, Anteilseignern an hochwertigen Immobilien und Immobilienportfolien in den wichtigsten Märkten in den USA und Westeuropa einen vorzeitigen Ausstieg aus ihrem Investment zu ermöglichen. Der US‐Investor ist einer der führenden Ankäufer von indirekten Beteiligungen, wie Anteilen an Joint Ventures, Private REITs oder gelisteten Vehikeln. Darüber hinaus stellt das Unternehmen Anteilseignern, die den Verkauf von Anteilen oder ein Partner Buyout finanzieren möchten, Eigenkapital zur Verfügung. Auch die Restrukturierung von Bilanzen ist möglich.

Madison hat mit Fund VI bereits fast 400 Millionen US‐Dollar in erstklassige Liegenschaften investiert. Hierzu zählen unter anderem Anteile an einem Immobilienvehikel der Hudson Bay Company, das Bürohaus 550 Kearny Street in San Francisco sowie das Shopping Center St. Stephen’s Green im Herzen von Dublin.

Mit Fund VI hat Madison zusätzliche internationale Anleger gewonnen. Zu den Geldgebern zählen Stiftungen, öffentliche Pensionsfonds, Pensionskassen, Staatfonds, Family Offices, Versicherungsgesellschaften und High Net Worth Individuals aus Europa, Asien, dem Nahen Osten, Australien und den USA.

Quelle: Madison Real Estate Beteiligungsges. mbH