Lloyd_Logo_85pxHamburg, 29. Juni 2016 – Die Lloyd Fonds Gruppe hat die beiden von der renommierten Hotelgruppe „Motel One“ betriebenen Hotels des Immobilienfonds „Moderne Großstadthotels“ zu Spitzenpreisen verkauft. Käufer ist die Hotelgruppe Motel One.

Lloyd Fonds hatte den Immobilienfonds „Moderne Großstadthotels“ im Jahr 2008 aufgelegt und damit eine Serie von erfolgreichen Hotelfonds fortgesetzt. Dem Fonds gehörten zwei langfristig verpachtete Hotels der Hotelgruppe Motel One in den Innenstädten von Berlin und Nürnberg. Lloyd Fonds war einer der ersten Fondsanbieter, der den Trend zu Budgethotels erkannt und Projekte der damals noch aufstrebenden Hotelgruppe Motel One für Investoren zugänglich gemacht hatte. Die beiden Hotels wurden zum 14,6-Fachen der Jahresnettomiete erworben. Jetzt konnte Lloyd Fonds sie zum rund 19,8-Fachen sehr erfolgreich für die Investoren des Fonds verkaufen.

Durch den erfolgreichen Verkauf der beiden Fonds-Hotels erhalten die Anleger zusammen mit den bisher gezahlten regelmäßigen Auszahlungen in Höhe von insgesamt rund 41 Prozent einen Kapitalrückfluss von 189 Prozent vor Steuern. Bezogen auf die Laufzeit von durchschnittlich 7,5 Jahren ergibt dies eine jährliche Rendite von über 11 Prozent vor Steuern. Die Anleger des Fonds hatten mit 94 Prozent dafür gestimmt, die Hotelimmobilien zum jetzigen Zeitpunkt zu verkaufen.

Quelle: Lloyd Fonds AG