©www.shutterstock.com

©www.shutterstock.com

München, 11. Juli 2016 – Die Catella Real Estate AG (CREAG) hat im Stadtzentrum von Warschau für den Offenen Wohnimmobilienfonds Catella Wohnen Europa (CWE) 72 Wohnungen im Teileigentum in einem 192 m hohen Wohnturm mit 287 Wohneinheiten im Luxussegment erworben.

Mit dem Erwerb der Wohnimmobilie beginnt der offizielle Vertrieb des “Catella Wohnen Europa”. Der neue Offene Wohnimmobilienfonds ist ein paneuropäischer Offener Publikumsfonds. Das Zielvolumen liegt bei rd. 1 Milliarde Euro, von denen vor offiziellem Vertriebsstart bereits 200 Millionen Euro platziert wurden. Weitere Immobilienerwerbe in der Größenordnung von deutlich über 100 Millionen Euro stehen kurz vor Abschluss. Catella verfügt seit 2008 über langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von Fonds mit internationalen Wohnimmobilien. Aktuell befinden sich zwei erfolgreiche Offene Wohnimmobilienfonds mit einem Gesamtvolumen von ca. 1,5 Milliarden Euro im Management der Catella Real Estate AG.

Der “Catella Wohnen Europa” ist der zweite paneuropäisch investierende Offene Wohnimmobilienpublikumsfonds. Das erfahrene, in Berlin ansässige Management-Team mit 12 Mitarbeitern, das für die neuen Aufgaben deutlich verstärkt wurde, bietet mit seiner breiten Investitionsstrategie ein einzigartiges Chance-/ Risikoprofil. Die Investments berücksichtigen sowohl Zyklen und Volatilitäten der einzelnen europäischen Immobilienmärkte als auch Veränderungen im Mieterprofil europäischer Mietmärkte. Die Diversifizierung erfolgt regional in Kernmärkten wie Deutschland, Frankreich, Niederlande und Skandinavien wie auch in Satellitenmärkten mit ökonomischen Impulsen wie Spanien oder Finnland bzw. in Satellitenmärkten mit politischen Impulsen wie Polen oder UK. Im Produktbereich ist das Kernprodukt das „bezahlbare Wohnen“ mit Diversifizierungen im Luxussegment und in den Aspekten Young Professionals, Shared Living, New & Redevelopment und Boarding House. Der Strategie zur Erzielung eines einzigartigen Chance-/ Risikoprofils liegen empirische Erkenntnisse über oft von der Realität abweichende Risikoeinschäzungen von Kernmärkten und Kernprodukten zu Grunde.

Quelle: Catella Real Estate AG