© ZBI

© ZBI

Erlangen, 29.06.2015 – Die ZBI Gruppe, Erlangen, Spezialist für deutsche Wohnimmobilien, hat durch Vermittlung von AENGEVELT für einen achtstelligen Euro-Betrag ein Wohnportfolio mit knapp 500 Wohneinheiten und rd. 24.000 m² Mietfläche für einen offenen Immobilienfonds erworben. Die Wohnungen verteilen sich auf verschiedene beliebte und gefragte Magdeburger Stadtteile. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Magdeburg ist als Landeshaupt- und Universitätsstadt mit ihren zahlreichen Forschungseinrichtungen ein Standort mit sehr guten demographischen und wirtschaftlichen Perspektiven“, erläutert Mark Münzing, Einkaufsvorstand der ZBI Gruppe, und führt weiter aus: „Vor diesem Hintergrund bietet das von uns erworbene Portfolio neben einer attraktiven Rendite eine hohe Vermietungssicherheit und nachhaltige Miet- und Wertsteigerungspotentiale und passt damit ideal in unseren offenen Spezialfonds.“

Für Annett Lorenz-Kürbis, Niederlassungsleiterin AENGEVELT Magdeburg, bestätigt das erneute Engagement der ZBI Gruppe in der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt die verstärkte Orientierung nationaler und internationaler Investoren auf attraktive B-Standorte: „Aufgrund der geringen Rendite-Performance und Objekt-Verfügbarkeit in den „Big Seven“ erweitern Profianleger ihre Nachfrage zunehmend um deutlich Rendite-stärkere Städte bei vergleichbarem Risiko-Profil. Hier zählt Magdeburg mit einer Renditespanne von aktuell 5,6% bis 8% p.a. für Bestands-

Quelle: ZBI Gruppe