LO_publity_Blau_RGBLeipzig, 19. April 2016 – Die publity AG, ein Investor und Asset Manager im Bereich deutscher Büroimmobilien, hat einen starken Jahresauftakt verzeichnet und im 1. Quartal 2016 zusammen mit Joint-Venture-Partnern Gewerbeimmobilien im Wert von 360 Mio. Euro erworben. Damit hat publity bereits etwas mehr als ein Viertel des für das gesamte Jahr 2016 geplanten Ankaufvolumens realisiert. Die Assets under Management (AuM) sind von 1,6 Mrd. Euro Ende 2015 auf insgesamt rund 2,0 Mrd. Euro gestiegen. Bis zum Jahresende 2016 plant publity ein Wachstum der Assets under Management auf mehr als 3 Mrd. Euro. Gleichzeitig bestätigt publity das Ziel, das verwaltete Immobilienvermögen bis Ende 2017 auf mehr als 5 Mrd. Euro zu erhöhen. Basis dafür sind die Investitionspartnerschaften mit nationalen und internationalen Investoren sowie die besondere Marktstellung von publity als Spezialist und Investor für renditestarke Gewerbeimmobilien in Deutschland.

Das Geschäftsmodell von publity basiert auf Joint Ventures mit institutionellen Investoren. Dabei beteiligt sich die publity AG als Co-Investor am Kauf der Objekte und übernimmt das umfassende Asset Management. Die daraus resultierenden Fees bilden den Kern der Erträge von publity. Das erforderliche Eigenkapital für den Ausbau der Assets under Managements ist publity bereits vollständig durch die Joint Venture Partner vertraglich zugesichert. Der Erwerb wird zudem durch Fremdkapital zu attraktiven Konditionen finanziert. Auch der Finanzierungsanteil von publity als Co-Investor von bis zu 3 Prozent des Eigenkapitals steht für das Wachstum der kommenden 12 Monate bereits komplett zur Verfügung.

Basierend auf der positiven Geschäftsentwicklung im Auftaktquartal 2016 und der umfangreichen Deal-Pipeline erwartet publity neue Rekordergebnisse im Gesamtjahr 2016. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) dürfte mit rund 37,5 Mio. Euro den Vorjahresgewinn von 20,3 Mio. Euro erheblich übertreffen. Das Nettoergebnis sollte sich auf ca. 25 Mio. Euro im Jahresvergleich verdoppeln. Die Umsatz-Prognose für 2016 liegt bei rund 44 Mio. Euro nach 22,9 Mio. Euro in 2015. Auch künftig will publity die Aktionäre am Unternehmenserfolg beteiligen und verfolgt eine nachhaltige Dividendenpolitik, welche die Ausschüttung von mindestens 50 Prozent des Unternehmensgewinns vorsieht.

Quelle: publity AG