BVT_Logo_blau_neu_2013München, 22. März 2016 – Das Asset- und Propertymanagement der BVT Unternehmensgruppe, München, hat im Gesamtjahr 2015 rund 72.600 Quadratmeter Mietfläche prolongiert bzw. neu vermietet. Dadurch werden über die Vertragslaufzeit langfristige Mieteinnahmen in Höhe von 28,9 Millionen Euro gesichert und können zum nachhaltigen Erfolg der deutschen Immobilienbestandsfonds der Gruppe beitragen.

Mit rund 64.000 Quadratmetern bzw. 88 Prozent des Gesamtvermietungserfolges entfällt der Großteil auf Prolongationen und Flächenerweiterungen von Bestandsmietern, die BVT im Sinne einer langfristigen Mieterbindung aktiv begleitet. „Die hohe Quote langjähriger Bestandsmieter ist für uns vor allem Ausdruck der Zufriedenheit mit unserem Asset- und Propertymanagement“, fasst Tibor von Wiedebach-Nostitz, geschäftsführender Gesellschafter der BVT Holding, die Vermietungserfolge seiner Spezialisten zusammen. Das BVT Asset- und Propertymanagement bündelt über 30 Jahre Erfahrung und Spezialwissen in der kaufmännischen und technischen Betreuung von Immobilien.

Der Ausbau des Flächenbestandes wird auch in 2016 u. a. durch einen neuen Publikumsfonds fortgesetzt. „Aktuell ist für den Herbst ein Immobilien-Deutschland-Fonds mit mehreren ertragsstarken Nutzungsarten in Vorbereitung“, ergänzt Marcus Kraft, Geschäftsführer Vertrieb, die BVT-Produktplanung.

Quelle: BVT Unternehmensgruppe