©Buss_CapitalHamburg, 22. April 2016 – Der geschlossene alternative Investmentfonds Buss Investment 1 hat zum 15. April 2016 in eine weitere Zielgesellschaft, die Marine Container Management L.P. (MCM) investiert.

Er beteiligt sich ausschließlich mit Eigenmitteln mit bis zu 10.000.000 Euro als Limited Partner (vergleichbar mit einem deutschen Kommanditisten) an der Gesellschaft. Die Geschäftstätigkeit von MCM umfasst den Erwerb sowie die Vermietung und Verwaltung von Standard- und Kühlcontainern für den intermodalen Einsatz. MCM hat bereits eine erste Tranche von 350 neuen 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer erworben, die für die kommenden fünf Jahre vermietet sind. Der Buss Investment 1 plant die Anteile an MCM langfristig zu halten und am Ende seiner Laufzeit zu verkaufen.

Ende April 2016 nimmt der geschlossene Publikums-AIF Buss Investment 1 außerdem plangemäß seine erste Auszahlung vor. Anleger haben dazu bereits in der vergangenen Woche eine Mitteilung von der Buss Treuhand erhalten: sie bekommen für das erste Quartal zeitanteilig vier Prozent pro Jahr bezogen auf ihre Kommanditeinlage und den Einzahlungszeitpunkt. Gemäß Verkaufsprospekt kalkuliert der Buss Investment 1 Gesamtauszahlungen von circa 129 Prozent nach Steuern und vor Progressionsvorbehalt bei Einzahlung zum 30. September 2015.

Quelle: Buss Capital GmbH & Co. KG