© shutterstock.com

© shutterstock.com

Hamburg, 11. März 2016 – Im Februar zeigt sich der Zweitmarkt für geschlossene Fonds mit konstanten Umsatz- und Transaktionszahlen weiter stabil. Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet im zweiten Monat des Jahres einen nominalen Handelsumsatz von 14,50 Mio. Euro. Dabei bestimmen wie bereits im vergangenen Jahr Immobilienfonds den Handel mit Anteilen geschlossener Fonds.

Mit 412 Transaktionen erzielt die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG im Februar 2016 14,50 Mio. Euro Umsatz. Damit bewegt sich der nominale Handelsumsatz auf stabilem Niveau (Januar 14,30 Mio. Euro). Gleiches gilt für den Durchschnittskurs, der mit 53,74 Prozent etwas höher als im Vormonat (52,59 Prozent) ausfällt. „Nach wie vor sind wir mit den Zahlen für den Zweitmarkt sehr zufrieden“, kommentiert Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG, die Entwicklung. „Wir sind überzeugt davon, dass ein stabiler Zweitmarkt ein wichtiges Signal für einen wieder erstarkenden Erstmarkt ist.“

Immobilienbeteiligungen dominieren auch im Februar 2016 weiter den Zweitmarkt für geschlossene Fonds. Mit 70,10 Prozent stellen sie auch im Februar den größten Umsatzanteil. 274 Transaktionen werden mit Immobilienfonds vollzogen und erzielen einen nominalen Handelsumsatz von 10,24 Mio. Euro. Dabei liegt der Durchschnittskurs mit 62,14 Prozent über dem Vorjahreswert (Februar 2015, 55,88 Prozent).

Im vergangenen Februar liegen, gemessen am Umsatz, die Schiffsbeteiligungen wieder knapp vor den unter Sonstige Fonds zusammengefassten Assetklassen. Mit 60 Transaktionen erzielen die gehandelten Anteile der Schiffsfonds 2,53 Mio. Euro nominalen Handelsumsatz. Dabei zeigt sich der Durchschnittskurs konstant und liegt im Februar bei 24,91 Prozent (Januar 24,38 Prozent). Auch im Vergleich zum Vorjahr (22,59 Prozent) liegt der Durchschnittskurs auf stabilem Niveau.

Aktuell nimmt der Handel mit Sonstigen Fonds, wie Erneuerbare Energien, Flugzeug- oder Lebensversicherungsfonds, 13,68 Prozent des nominalen Handelsumsatzes auf dem Zweitmarkt ein. 1,91 Mio. Euro Umsatz verzeichnete die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG im vergangenen Monat. Erzielt haben diesen insgesamt 78 Transaktionen zu einem durchschnittlichen Handelskurs von 44,24 Prozent. Im Vergleich zu den beiden anderen Fondssegmenten – Immobilien- und Schiffsbeteiligungen – haben die Sonstigen Fonds im Februar etwas an Umsatz eingebüßt. Die Differenz von 0,23 Mio. Euro zum Januar gleichen die Immobilien- und Schiffsbeteiligungen aber jeweils mit einem leichten Umsatzplus aus.

Quelle: Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG