©Buss_CapitalHamburg, 03.März 2016 – Die Anleger der Buss Global Containerfonds 4 und 5 erhalten in diesen Tagen gute Nachrichten: An sie erfolgt im März eine höhere Schlussauszahlung als zuletzt angekündigt. Beim Global  beträgt diese 8,25 Prozent, beim Global 5  liegt sie bei 9,50 Prozent bezogen auf die Kommanditeinlage der Anleger. Mit einer Gesamtauszahlung von 139 Prozent wird der Global 4  gut vier Prozentpunkte über dem Prospektwert liegen, Global 5 wird eine Gesamtauszahlung von 135 ,12 Prozent und damit gut 2,40 Prozentpunkte über dem Prospektwert erreichen.

Die Fonds hatten bereits Ende 2014  zusammen mit den Buss Global Containerfonds 6,6 Euro, 7 und 8 sowie einer weiteren von Buss gemangten Containereinheit ihre Container in einer gemeinsamen Flotte gebündelt. Die insgesamt 250.000 CEU konnten an einen US-amerikanischen institutionellen Investor erfolgreich veräußert werden. Dank des sehr guten Verkaufserlöses haben alle sechs Fonds mit einer durchschnittlichen jährlichen Vermögensmehrung zwischen 3,72 und 5,20 Prozent eine erfreuliche Gesamtperformance erreicht.

Der Verkauf der Global Containerfonds 4-8 war bereits der dritte große Containerfondsverkauf von Buss Capital. Im Jahr 2011  hatte der Buss Global Container Fonds 1 sein rund 155.000 CEU umfassendes Containerportfolio an eine Tochtergesellschaft des weltgrößten Containervermieters Textainer verkauft. 2012 folgte der Verkauf der Container der Buss Global Containerfonds 2 und 3 im Umfang von rund 390.000 CEU an eine Tochtergesellschaft von Lindsay Goldberg. Bis heute hat Buss Capital damit rund 1,2 Millionen CEU aus 15 Publikumsfonds und über laufende Verkäufe in den Zweitmarkt veräußert.

Quelle: Buss Capital GmbH & Co. KG