Hahn_Logo_mit-Claim-CMYKBergisch Gladbach, 28. Januar 2016 – Die Hahn Gruppe hat ihr Fondsgeschäft in 2015 weiter ausbauen können. Die HAHN-Immobilienfonds investierten im Berichtsjahr rund 205 Mio. Euro in Handelsimmobilien.

Thomas Kuhlmann, Mitglied des Vorstands der Hahn Gruppe: „2015 stand im Zeichen einer regen Investitionstätigkeit. So konnten wir für unsere bestehenden institutionellen Fondsvehikel viele attraktive Handelsimmobilien neu akquirieren. Sehr erfolgreich entwickelte sich auch das Privatkundengeschäft. Hier haben wir zwei zugkräftige Publikumsfonds aufgelegt, die beide in kürzester Zeit vollständig platziert werden konnten.“

Das Immobilien-Transaktionsvolumen der Hahn Gruppe lag insgesamt bei rund 360 Mio. Euro (Vorjahr: 242 Mio. Euro). Über 40 Prozent dieser Transaktionen sind auf Verkäufe zurückzuführen, da im dritten Quartal u.a. ein großes Joint-Venture-Portfolio veräußert wurde.

Wie angeführt, wurden im Privatkundengeschäft zwei neue Fonds aufgelegt. Der Publikums-AIF PWF 163 beteiligte sich mit 22 Mio. Euro Eigenkapital an einem Nahversorgungscenter in Wedel; Ankermieter ist ein EDEKA Verbrauchermarkt. Beim nachfolgenden PWF 164 handelte es sich um einen HORNBACH Bau- und Heimwerkermarkt in Trier mit einem gezeichneten Eigenkapital von rund 10 Mio. Euro. Das Investitionsvolumen beider Publikumsfonds belief sich auf insgesamt rund 50 Mio. Euro. Im institutionellen Fondsgeschäft wurden große Teile der bereits im Vorjahr zugesagten Zeichnungssummen planmäßig abgerufen und ermöglichten so neue Investitionen in Höhe von rund 155 Mio. Euro.

Das Asset Management der Hahn Gruppe konnte in 2015 Neuverträge und Nachträge über eine Fläche von rund 150.000 m² abschließen (Vorjahr: 193.000 m²). Einen bedeutenden Anteil an dieser überdurchschnittlich guten Vermietungsleistung hatte die vorzeitige und langfristige Verlängerung von mehreren Kaufland-Mietverträgen über insgesamt 45.000 m² Mietfläche. Das gute Vermietungsergebnis spiegelt die sehr stabile Flächennachfrage des großflächigen Einzelhandels wider.

Für das aktuelle Jahr setzt die Hahn Gruppe weiter auf Wachstum. Michael Hahn, Vorstandsvorsitzender der Hahn Gruppe: „In 2016 beabsichtigen wir, mindestens einen institutionellen Fonds und zwei weitere Publikums-AIF aufzulegen. Die Neuinvestitionen im Fondsgeschäft sollen bei bis zu 250 Mio. Euro liegen. Das Segment der großflächigen Einzelhandelsimmobilien bietet zahlreiche Investitionschancen, die mit unterschiedlichen Anlagestrategien zum Erfolg führen. Durch unsere ausgeprägte Spezialisierung sichern wir uns einen einzigartigen Marktzugang, von dem unsere Anleger und Investoren nachhaltig profitieren.“

Quelle: Hahn Gruppe