LO_publity_Blau_RGBLeipzig, 22. September 2015 – Die publity AG, ein Investor und Asset Manager im Bereich deutscher Büroimmobilien, forciert ihre Ankaufs- und Wachstumsstrategie. Grundlage sind eine weiter wachsende konkrete Objektpipeline und zusätzliche Finanzmittel, die ein institutioneller Partner jetzt in Milliarden Euro Höhe zur Verfügung stellt. Eine Vereinbarung für ein weiteres Joint Venture mit einem internationalen institutionellen Investor wurde nunmehr fixiert.

publity plant bis zum Jahresende 2017 mit Assets under Management (AuM) im Wert von rund 5 Mrd. Euro. Dies stellt gegenüber den AuM zum Jahresende 2014 im Wert von 0,5 Mrd. Euro eine Verzehnfachung dar. Bereits für das laufende Geschäftsjahr erwartet publity nun AuM von 1,6 Mrd. Euro und hebt damit die Prognosen erneut von zuvor 1,4 Mrd. Euro an. Auch die EBIT Prognose für das laufende Jahr von zuletzt 17 Mio. Euro steht vor diesem Hintergrund für eine Anhebung auf dem Prüfstand.

publity hat in den vergangenen Quartalen bereits von mehreren internationalen Investoren Finanzmittelzusagen für Büroimmobilieninvestments in Milliarden Euro Höhe erhalten. Mit der jetzt vereinbarten weiteren Investitionspartnerschaft festigt das Unternehmen seine Stellung als einer der am schnellsten wachsenden Asset Manager im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt. Die Honorare und Gewinne von publity werden dabei durch die Assets under Management und deren erfolgreiche Entwicklung wachsen.

Quelle: publity AG