DruckGrünwald, 29.07.2015 – Der Aviation Portfolio Fund 1 (APF1) des Asset- und Investment Managers KGAL hat drei Flugzeuge vom Typ Airbus A320-200 erworben und an die AirAsia Gruppe verleast. Zudem haben die Investoren einer Verdopplung des Fondsvolumens zugestimmt.

Die Investition ist die dritte abgeschlossene Transaktion für den Fonds, der sich an institutionelle Anleger richtet. Als Leasingnehmer konnte mit AirAsia eine etablierte und expansionsstarke Airline aus dem asiatischen Wachstumsmarkt gewonnen werden. Die drei Airbus A320-200 Flugzeuge wurden 2009 gebaut. Mit annähernd 4.000 Auslieferungen ist die Maschine einer der weltweit am meisten verbreiteten Flugzeugtypen und ein besonders marktgängiges Flugzeug für Mittel- und Kurzstrecken.

Aufgrund hoher Zeichnungseingänge beim APF1 konnte das ursprünglich geplante maximale Fondsvolumen von 400 Millionen Euro bereits Ende 2014 erreicht werden. Um das Portfolio weiter zu diversifizieren, haben die Investoren einer Erweiterung des Fondsvolumens auf bis zu Millionen Euro zugestimmt. Der APF 1 befindet sich bis Frühjahr 2016 in der Platzierungsphase. Für den Fonds wurden bislang sieben Flugzeuge erworben.

Der APF 1 investiert in Passagierflugzeuge unterschiedlicher Typen, die an etablierte internationale Fluggesellschaften verleast werden.

Quelle: KGAL GmbH & Co. KG