HTB_LogoBremen, 14.07.2015 – Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Hanseatische Fondshaus GmbH hat die BaFin Genehmigung für den alternativen Investmentfonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII geschlossene Investment GmbH & Co. KG erhalten.

Der Fonds investiert breit gestreut in bestehende Gesellschaften nach deutschem Recht aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Schwerpunkt der Investitionen ist das Segment Windenergie.

Eine Beteiligung ist ab einer Mindestzeichnungssumme von 10.000 Euro möglich. Bei einer mittleren Laufzeit von zehn Jahren wird eine Auszahlung von 157 Prozent vor Steuern inkl. Rückzahlung des eingesetzten Kapitals prognostiziert.

Die HTB Hanseatische Fondshaus GmbH übernimmt in ihrer Funktion als KVG die Portfolioverwaltung und das Risikomanagement des ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII. Der Publikums-AIF ist inzwischen der vierte alternative Investmentfonds, den die HTB seit Erhalt ihrer Lizenz nach dem Kapitalanlagegesetzbuch aufgelegt hat.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit dem ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII ein hervorragendes Produkt anbieten, das nicht nur den Ansprüchen an eine ökologische Kapitalanlage gerecht wird. Investitionen in zahlreiche Energieprojekte gleichen mögliche Schwankungen und Ertragsausfälle aus und sorgen damit auch für eine attraktive Öko-Rendite“, so Andy Bädeker, Geschäftsführer der HTB Hanseatische Fondshaus GmbH.

Quelle: HTB Gruppe