beteiligungsreport2-2015_titel_webLandshuter Verlag für Finanzwissen kündigt mit BeteiligungsReport 03-2015 eine Jubiläumsausgabe an

Landshut,15.06.2015 – Nach nun über vierzehn Jahren darf die epk media in Landshut die hundertste gedruckte Verlagsveröffentlichung aus ihrem Hause präsentieren. Schwerpunkt der Titel sind und bleiben Sachwert- und Investitionsthemen aus dem Private Banking für Finanzanlagenvermittler, Vermögensverwalter, Banken, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften und Investoren.

Hundert gedruckte Verlagsveröffentlichungen bedeuten

… 52 Fachmagazine BeteiligungsReport,

… 12 Jahrbücher BeteiligungsKompass,Landshuter Verlag für Finanzwissen kündigt mit BeteiligungsReport 03-2015 eine Jubiläumsausgabe an

… 16 Finanzsupplements für Serviceclubs (Rotary oder LION) und Stiftungen,

… 10 Finanzbildungs-und Anlegermagazine,

…  6 Finanzbücher und sonstige Bücher,

…  4 Stadtmagazine

und

… rund 10.000 geschriebene Seiten Finanzwissen, …

… etwa 500.000 verbreitete Magazine, vor allem mit Sachwertinformationen

… oder circa 10.000 gedruckte Bücher.

Wer aber aus der Medienbranche kommt, kann die Arbeit, die Recherche, aber auch die Kosten ermessen, die in diesem gedruckten Werk stecken. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle erwähnt, dass auch zahlreiche Onlinepublikationen inzwischen bei epk media kreiert wurden, die aber hier nicht mitgerechnet sind. Begleitend liefert das verlagseigene Newsportal http://www.beteiligungsreport.de tagesaktuelle Informationen. Der kommende BeteiligungsReport 03-2015 wird nun die hundertste Printausgabe aus dem Verlag epk media sein.

„Dieser Regalmeter des Verlagsarchivs erfüllt uns schon ein wenig mit Stolz“, bekräftigt Edmund Pelikan, Geschäftsführer der epk media und Herausgeber sowie Autor zahlreicher dieser Publikationen, „denn es ist immer wieder eine Herausforderung, eine Printpublikation im Fachkomplex Finanzen am Markt zu positionieren. Denn die Deutschen reden nicht gerne über Geldthemen!“

Um dies zu ändern, hat Edmund Pelikan nun vor vier Jahren die Stiftung Finanzbildung gegründet, die sich hauptsächlich aus Spenden von Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern finanziert. Er ist als ausgebildeter Bankkaufmann auch als Sachverständiger für Sachwerte und Investmentvermögen tätig. Kurz gesagt: die epk-media-Familie bietet Finanzkompetenz in verschiedensten Formen und unterstreicht mit der hundertsten Verlagspublikation Kontinuität.