logo_zbi_webDüsseldorf, 13.05.2015 – Die Investmentspezialisten von AENGEVELT Magdeburg vermitteln im Exklusivauftrag eines dänischen Investors ein Wohn- und Geschäftshaus-Portfolio gefragten Lagen von Magdeburg an die ZBI-Gruppe, Erlangen, die die Immobilien für einen Fonds erworben hat. Insgesamt umfasst das Portfolio 130 Wohn- und 23 Gewerbeeinheiten mit einer Gesamtmietfläche von rd. 12.000 m². Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Bruttoanfangsrendite wird mit über 7% p.a. angegeben.

Für Annett Lorenz-Kürbis, Niederlassungsleiterin AENGEVELT Magdeburg, bestätigt dieser Erwerb die verstärkte Orientierung nationaler und internationaler Investoren auf attraktive B-Standorte: „Aufgrund der geringen Rendite-Performance in den „Big Seven“ erweitern Profianleger ihre Nachfrage zunehmend um deutlich Rendite-stärkere Städte bei vergleichbarem Risiko-Profil. Hier zählt Magdeburg mit Spitzenrenditen von rd. 7% sowohl für Büro-/Geschäftshäuser als auch Wohninvestments zu den zunehmend gefragten Standorten.“ Zwar hätten die Bruttoanfangsrenditen im Jahresverlauf 2014 um 10 bis 30 Basispunkte nachgegeben, so Lorenz-Kürbis, dennoch bleibe das Renditeniveau im Vergleich mit den „Big Seven“ (</= 5%) attraktiv hoch bei vergleichbarer Rendite-Risiko-Relation.

Quelle: AENGEVELT Immobilien GmbH & Co. KG