Zahl der Woche

Leipzig, 24.04.2015 – Die Sparzinsen befinden sich seit Monaten auf dem Sinkflug, was die Deutschen aber nicht vom Sparen abhält. Im Gegenteil: Zuletzt legten sie ca. 4.450 Euro pro Sekunde (!) in Bargeld und täglich fälligen Einlagen auf die hohe Kante.

Das berechnete jetzt das Fachportal Tagesgeldvergleich.net auf Basis der Quartalsdaten der Bundesbank zum Geldvermögen. Demnach betrug der Zuwachs bei Bargeld und Einlagen zwischen dem 2. und 3. Quartal 2014 rund 2.200 Euro pro Sekunde. Zwischen dem 3. und 4. Quartal kletterte der Wert auf aktuelle 4.450 Euro pro Sekunde. Anschaulich: In 1-Euro-Münzen wäre das jede Sekunde ein Sparschwein mit einem Gewicht von etwa 33,3 kg. Im Abschlussquartal 2014 stieg das Geldvermögen privater Haushalte insgesamt auf den Rekordwert von 5,072 Billionen Euro.

Anhand der Zahlen der Bundesbank berechnet Tagesgeldvergleich.net das Wachstum des deutschen Geldvermögens live und in Echtzeit. Die „Vermögensuhr“ der Deutschen findet sich auf http://www.tagesgeldvergleich.net/statistiken/geldvermoegen.html

Quelle: Franke-Media